Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Werkstatt Plus

Im Wintersemester 2018/19 hat Werkstatt Plus Lehramtsstudierenden unterschiedlicher Fächerkombinationen neben den Theoriemodulen die Praxiseinheiten und den wöchentlichen Gesprächskreis angeboten, während dessen die Studierenden mehrere Neuzugewanderte beim Deutschlernen unterstützt haben. Dies fand erfreulicherweise im Newsletter vom Bündnis »Niedersachsen packt an« Erwähnung.

Die Theoriemodule des Wintersemesters 2018-2019 waren:

Themen im Wintersemester 2018/19

Fertigkeitentraining

Fertigkeitentraining

Die Fertigkeiten: Lesen, Hören, Schreiben und Lesen sind für alle Prüfungsformate relevant. Daher ist das Training dieser Fertigkeiten für Deutschlernende besonders wichtig. In diesem Modul gingen wir auf die Besonderheiten einerseits der produktiven vs. rezeptiven Fertigkeiten und andererseits der Mündlichkeit vs. Schriftlichkeit ein. Wir behandelten die Möglichkeiten und Formen des Trainings dieser Fertigkeiten und deren Darbietung in Lehrwerken.

Alphabetisierung

Alphabetisierung

In der aktuellen Flüchtlingssituation ist das Thema Alphabetisierung besonders relevant. In diesem Modul beschäftigten wir uns einführend mit der Frage, wie man Alphabetisierungsbedarf erkennen kann und stellten das Einstufungsverfahren für Alphabetisierungskurse vor. Darüber hinaus  befassten wir uns mit den unterschiedlichen Typen des Analphabetismus und thematisierten den Aufbau von Alphabetisierungskursen. Anschließend gingen wir auf die Spezifik des Alphabetisierungsunterrichts ein und stellen einige Lehrwerke vor.

Grammatikvermittlung

Grammatikvermittlung

In diesem Modul beschäftigten wir uns mit der Grammatikvermittlung und ihrer Progression. Nach Niveaustufen und aufeinander aufbauend wurden einzelne grammatische Strukturen thematisiert und praktische Tipps für die Vermittlung bestimmter grammatischer Regeln gegeben. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Darstellung der grammatischen Strukturen und die Grammatikprogression in einzelnen Lehrwerken gelegt.

Wortschatzvermittlung und Lehrwerke

Wortschatzvermittlung und Lehrwerke

Wortschatzvermittlung sowie Lehrwerke für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache waren das Thema dieses Moduls. Wir befassten uns mit der Progression der Wortschatzvermittlung und verschiedenen Möglichkeiten der Semantisierung. Anschließend wurden diverse Übungsformate und Spiele zur Verankerung des Wortschatzes vorgestellt. Im zweiten Block wurden gängige Lehrwerke für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache präsentiert. Es wurden Zielgruppen, Lernziele sowie der Aufbau thematisiert und sachliche sowie sprachliche Inhalte und didaktisch-methodische Konzeptionen analysiert.

Sprachprüfungen Deutsch als Zweitsprache/ Deutsch als Fremdsprache

Aufgrund der Vielfalt an Prüfungsformaten für DaZ/DaF ist die Orientierung und Kenntnis der wichtigsten davon von großer Bedeutung. In diesem Modul wurde zunächst der Deutsch-Test für Zuwanderer detailliert vorgestellt, da dieser als Abschlussprüfung der Integrationskurse fungiert und als eine der Voraussetzungen für die Beantragung der deutschen Staatsangehörigkeit gilt. Im Anschluss wurden Prüfungsformate auf B2-Niveau sowie die skalierte Prüfung „telc B1/B2 Beruf“ präsentiert. Zum Schluss thematisierten wir die Sprachprüfungen für den Hochschulzugang (Testdaf, DSH, telc C1 Hochschule).

Erste Schritte

Erste Schritte

In diesem Modul wurde man in die Spezifik des DaZ/DaF-Unterrichts eingeführt. Es wurden Voraussetzungen geschaffen, sich in die Perspektive der Lernenden des Deutschen als Zweit-/Fremdsprache zu versetzen und somit die Schwierigkeit sowie Lösungswege beim Spracherwerb zu ergründen. Um einen Einblick in die Struktur der Sprachkurse und die Orientierung zu gewinnen, wurden der gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen sowie Inhalte und Progression der Sprachvermittlung vorgestellt und analysiert. Anschließend wurden Verfahren der Einstufung in unterschiedliche Sprachniveaus erörtert.

Fertigkeitentraining

Fertigkeitentraining

Die Fertigkeiten: Lesen, Hören, Schreiben und Lesen sind für alle Prüfungsformate relevant. Daher ist das Training dieser Fertigkeiten für Deutschlernende besonders wichtig. In diesem Modul gingen wir auf die Besonderheiten einerseits der produktiven vs. rezeptiven Fertigkeiten und andererseits der Mündlichkeit vs. Schriftlichkeit ein. Wir behandelten die Möglichkeiten und Formen des Trainings dieser Fertigkeiten und deren Darbietung in Lehrwerken.

Alphabetisierung

Alphabetisierung

In der aktuellen Flüchtlingssituation ist das Thema Alphabetisierung besonders relevant. In diesem Modul beschäftigten wir uns einführend mit der Frage, wie man Alphabetisierungsbedarf erkennen kann und stellten das Einstufungsverfahren für Alphabetisierungskurse vor. Darüber hinaus  befassten wir uns mit den unterschiedlichen Typen des Analphabetismus und thematisierten den Aufbau von Alphabetisierungskursen. Anschließend gingen wir auf die Spezifik des Alphabetisierungsunterrichts ein und stellen einige Lehrwerke vor.

Grammatikvermittlung

Grammatikvermittlung

In diesem Modul beschäftigten wir uns mit der Grammatikvermittlung und ihrer Progression. Nach Niveaustufen und aufeinander aufbauend wurden einzelne grammatische Strukturen thematisiert und praktische Tipps für die Vermittlung bestimmter grammatischer Regeln gegeben. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Darstellung der grammatischen Strukturen und die Grammatikprogression in einzelnen Lehrwerken gelegt.

Wortschatzvermittlung und Lehrwerke

Wortschatzvermittlung und Lehrwerke

Wortschatzvermittlung sowie Lehrwerke für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache waren das Thema dieses Moduls. Wir befassten uns mit der Progression der Wortschatzvermittlung und verschiedenen Möglichkeiten der Semantisierung. Anschließend wurden diverse Übungsformate und Spiele zur Verankerung des Wortschatzes vorgestellt. Im zweiten Block wurden gängige Lehrwerke für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache präsentiert. Es wurden Zielgruppen, Lernziele sowie der Aufbau thematisiert und sachliche sowie sprachliche Inhalte und didaktisch-methodische Konzeptionen analysiert.

Sprachprüfungen Deutsch als Zweitsprache/ Deutsch als Fremdsprache

Aufgrund der Vielfalt an Prüfungsformaten für DaZ/DaF ist die Orientierung und Kenntnis der wichtigsten davon von großer Bedeutung. In diesem Modul wurde zunächst der Deutsch-Test für Zuwanderer detailliert vorgestellt, da dieser als Abschlussprüfung der Integrationskurse fungiert und als eine der Voraussetzungen für die Beantragung der deutschen Staatsangehörigkeit gilt. Im Anschluss wurden Prüfungsformate auf B2-Niveau sowie die skalierte Prüfung „telc B1/B2 Beruf“ präsentiert. Zum Schluss thematisierten wir die Sprachprüfungen für den Hochschulzugang (Testdaf, DSH, telc C1 Hochschule).

Erste Schritte

Erste Schritte

In diesem Modul wurde man in die Spezifik des DaZ/DaF-Unterrichts eingeführt. Es wurden Voraussetzungen geschaffen, sich in die Perspektive der Lernenden des Deutschen als Zweit-/Fremdsprache zu versetzen und somit die Schwierigkeit sowie Lösungswege beim Spracherwerb zu ergründen. Um einen Einblick in die Struktur der Sprachkurse und die Orientierung zu gewinnen, wurden der gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen sowie Inhalte und Progression der Sprachvermittlung vorgestellt und analysiert. Anschließend wurden Verfahren der Einstufung in unterschiedliche Sprachniveaus erörtert.