Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Zusatzangebot für Deutsch als Fremdsprache bzw. Zweitsprache

Angebot für alle Lehrämter

In Zusammenarbeit mit der Leibniz School of Education und dem Deutschen Seminar wurde das Zusatzqualifizierungsangebot Deutsch als Fremdsprache bzw. Zweitsprache konzipiert. Werkstatt Plus sollte Studierende auf die sprachliche Unterstützung von Menschen mit Fluchterfahrung vorbereiten und sie während ihrer Arbeit begleiten.

Im Sommersemester 2016 wurden die ersten Blockveranstaltungen für Studierende ohne bisherige Erfahrung in der Vermittlung des Deutschen als Fremd- bzw. Zweitsprache angeboten, die unterschiedliche Aspekte der Sprachvermittlung umfassten. Die dort angeeigneten Kenntnisse konnten die Studierenden auch bereits bei ihrer Arbeit mit Geflüchteten anwenden.

Folgende Themen wurden in den zweiwöchentlich stattfindenden Terminen angeboten:

Module im Sommersemester 2016

03.06.2016 Erste Schritte und der Referenzrahmen

Erste Schritte und der Referenzrahmen

In diesem Modul, bestehend aus zwei Teilblöcken, wurden Voraussetzungen geschaffen, sich in die Perspektive der Lernenden des Deutschen als Fremd/-Zweitsprache zu versetzen, und es wurden praktische Tipps für die einzelnen Bereiche der Sprachvermittlung gegeben. Nachfolgend wurde der gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen vorgestellt und analysiert, um anschließend Verfahren der Einstufung zu erörtern.

17.06.2016 Grammatik in Lehrwerken

Grammatik in Lehrwerken

In diesem Modul, bestehend aus zwei Teilblöcken, wurde »Schritte Plus« als eines der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Integrationskursen zugelassenen Lehrwerke vorgestellt und analysiert. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Darstellung der grammatischen Strukturen und der Grammatikprogression gelegt. Anschließend wurden praktische Tipps für die Vermittlung bestimmter grammatischer Regeln gegeben.

01.07.2016 Grammatik und Unterrichtsplanung

Grammatik und Unterrichtsplanung

In diesem Modul, bestehend aus zwei Teilblöcken, wurden aufeinander aufbauend einzelne grammatische Strukturen und Regeln, sowie ihre Vermittlung thematisiert. Die Teilnehmenden bekamen die Möglichkeit, anhand der behandelten Inhalte eine Unterrichtseinheit zu konzipieren und vorzuführen.

15.07.2016 Alphabetisierung

Alphabetisierung

In diesem Modul, bestehend aus zwei Teilblöcken, beschäftigten wir uns mit dem in der aktuellen Flüchtlingssituation besonders relevanten Thema der Alphabetisierung. Einführend wurden der Aufbau von Alphabetisierungskursen und das Einstufungsverfahren vorgestellt. Anschließend wurde die Spezifik des Alphabetisierungsunterrichts thematisiert und es wurden einige Lehrwerke vorgestellt.

05.08.2016 Deutsch-Test für Zuwanderer

Deutsch-Test für Zuwanderer

Gabriele Bersiner (Lizenzierte Prüferin für telc A1 und DTZ, qualifizierte Dozentin für Integrationskurse. VHS Hildesheim)

In diesem Modul informierten wir über den „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ), d.h. die skalierte A2-B1-Prüfung, die als Nachweis über Sprachkenntnisse für die Einbürgerung in Deutschland gilt. Es wurden Format und Inhalte der Prüfung anhand eines schriftlichen Modelltests und eines Videos, das eine mündliche Prüfung zeigt, vorgestellt. Außerdem lernten die Teilnehmenden die Bewertungskriterien für den DTZ kennen. Abschließend konnten allgemeine Fragen zu Deutschkursen gestellt werden.

02.09.2016 Phonetik und Spiele im DaF/DaZ-Unterricht

 Phonetik und Spiele im DaF/DaZ- Unterricht

Oksana Kulikova (Lizenzierte Prüferin für telc B1/B2 und DTZ, qualifizierte Dozentin für Integrationskurse. VHS Hildesheim)

Ist die Aussprache für den Fremd- und Zweitspracherwerb wichtig? Wie viel Spiel und Spaß darf es im Unterricht geben? Anhand zwei vom BAMF zugelassener Lehrwerke "Pluspunkt Deutsch" und "Schritte Plus" thematisierten wir in diesem Modul die Phonetikvermittlung und den Einsatz der Spiele im Unterricht. Anschließend konnten die Teilnehmenden einige Ausspracheübungen und Lernspiele kennenlernen und ausprobieren.

16.09.2016 Wortschatzvermittlung und Fertigkeitentraining

Wortschatzvermittlung und Fertigkeitentraining

In diesem Modul befassten wir uns zunächst mit der Wortschatzvermittlung und ihrer Progression, thematisierten verschiedene Möglichkeiten der Semantisierung und gingen auf einzelne Übungsformate sowie Spiele zur Verankerung des Wortschatzes ein. 

Im zweiten Block beschäftigten wir uns mit den für alle Prüfungsformate relevanten Fertigkeiten: Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen. Wir behandelten die Möglichkeiten des Trainings dieser Fertigkeiten und deren Darbietung in Lehrwerken.


03.06.2016 Erste Schritte und der Referenzrahmen

Erste Schritte und der Referenzrahmen

In diesem Modul, bestehend aus zwei Teilblöcken, wurden Voraussetzungen geschaffen, sich in die Perspektive der Lernenden des Deutschen als Fremd/-Zweitsprache zu versetzen, und es wurden praktische Tipps für die einzelnen Bereiche der Sprachvermittlung gegeben. Nachfolgend wurde der gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen vorgestellt und analysiert, um anschließend Verfahren der Einstufung zu erörtern.

17.06.2016 Grammatik in Lehrwerken

Grammatik in Lehrwerken

In diesem Modul, bestehend aus zwei Teilblöcken, wurde »Schritte Plus« als eines der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Integrationskursen zugelassenen Lehrwerke vorgestellt und analysiert. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Darstellung der grammatischen Strukturen und der Grammatikprogression gelegt. Anschließend wurden praktische Tipps für die Vermittlung bestimmter grammatischer Regeln gegeben.

01.07.2016 Grammatik und Unterrichtsplanung

Grammatik und Unterrichtsplanung

In diesem Modul, bestehend aus zwei Teilblöcken, wurden aufeinander aufbauend einzelne grammatische Strukturen und Regeln, sowie ihre Vermittlung thematisiert. Die Teilnehmenden bekamen die Möglichkeit, anhand der behandelten Inhalte eine Unterrichtseinheit zu konzipieren und vorzuführen.

15.07.2016 Alphabetisierung

Alphabetisierung

In diesem Modul, bestehend aus zwei Teilblöcken, beschäftigten wir uns mit dem in der aktuellen Flüchtlingssituation besonders relevanten Thema der Alphabetisierung. Einführend wurden der Aufbau von Alphabetisierungskursen und das Einstufungsverfahren vorgestellt. Anschließend wurde die Spezifik des Alphabetisierungsunterrichts thematisiert und es wurden einige Lehrwerke vorgestellt.

05.08.2016 Deutsch-Test für Zuwanderer

Deutsch-Test für Zuwanderer

Gabriele Bersiner (Lizenzierte Prüferin für telc A1 und DTZ, qualifizierte Dozentin für Integrationskurse. VHS Hildesheim)

In diesem Modul informierten wir über den „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ), d.h. die skalierte A2-B1-Prüfung, die als Nachweis über Sprachkenntnisse für die Einbürgerung in Deutschland gilt. Es wurden Format und Inhalte der Prüfung anhand eines schriftlichen Modelltests und eines Videos, das eine mündliche Prüfung zeigt, vorgestellt. Außerdem lernten die Teilnehmenden die Bewertungskriterien für den DTZ kennen. Abschließend konnten allgemeine Fragen zu Deutschkursen gestellt werden.

02.09.2016 Phonetik und Spiele im DaF/DaZ-Unterricht

 Phonetik und Spiele im DaF/DaZ- Unterricht

Oksana Kulikova (Lizenzierte Prüferin für telc B1/B2 und DTZ, qualifizierte Dozentin für Integrationskurse. VHS Hildesheim)

Ist die Aussprache für den Fremd- und Zweitspracherwerb wichtig? Wie viel Spiel und Spaß darf es im Unterricht geben? Anhand zwei vom BAMF zugelassener Lehrwerke "Pluspunkt Deutsch" und "Schritte Plus" thematisierten wir in diesem Modul die Phonetikvermittlung und den Einsatz der Spiele im Unterricht. Anschließend konnten die Teilnehmenden einige Ausspracheübungen und Lernspiele kennenlernen und ausprobieren.

16.09.2016 Wortschatzvermittlung und Fertigkeitentraining

Wortschatzvermittlung und Fertigkeitentraining

In diesem Modul befassten wir uns zunächst mit der Wortschatzvermittlung und ihrer Progression, thematisierten verschiedene Möglichkeiten der Semantisierung und gingen auf einzelne Übungsformate sowie Spiele zur Verankerung des Wortschatzes ein. 

Im zweiten Block beschäftigten wir uns mit den für alle Prüfungsformate relevanten Fertigkeiten: Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen. Wir behandelten die Möglichkeiten des Trainings dieser Fertigkeiten und deren Darbietung in Lehrwerken.