Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Verlauf

LeibnizWerkstatt Symbolfoto

Umsetzung der Grundprinzipien

Zentraler Baustein des Projekts ist die direkte sowie die indirekte Sprachvermittlung und Sprach(lern)unterstützung. Demzufolge widmeten sich mehrere Blöcke mit je unterschiedlicher Akzentuierung und die Diskussion (als ›Roter Faden‹ gekennzeichnet) der Sprachunterstützung. Das Projekt hat sich außerdem zum Ziel gesetzt, Studierende für die rechtlichen Rahmenbedingungen und die psychosoziale Herausforderung aufmerksam zu machen und sie darauf zu sensibilisieren, damit sie in ihrem Engagement gestärkt werden.

Wunsch nach kontinuierlichem Austausch

Das Konzept hat sich bewährt, wie die mündliche Rückmeldung am zweiten Tag der Veranstaltung sowie die schriftliche Evaluation bei der getrennt organisierten Nachbesprechung zeigen. Geplant sind daher zwei weitere Termine im Semester, bereits im Januar 2016, die Winterwerkstatt, und in der vorlesungsfreien Semesterzeit, nämlich die Ferienwerkstatt. Eine Erweiterung des Repertoires ist vorgesehen, damit die vier Säulen des Projekts berücksichtigt, aber immer neue Referent_innen eingeladen werden. Dieses Verfahren ermöglicht ein fortwährendes Angebot für die Teilnehmenden der ersten Pilotwerkstatt, denn sie können einerseits ihre Erfahrung an neue Teilnehmende weitergeben und andererseits sich selbst weiter informieren.

Zurück zu: Pilotwerkstatt