Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Werkstatt Plus: Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache

Ziel des Projekts ist, Studierenden ohne bisherige Erfahrung eine erste Grundlage für die Vermittlung des Deutschen als Zweit- bzw. Fremdsprache anzubieten. Werkstatt Plus bereitet Studierende auf die Sprachvermittlung vor, indem es zum einen theoretischen Input zu unterschiedlichen Aspekten des Deutschen als Zweit- bzw. Fremdsprache gibt, zum anderen aber sie mit dem Unterrichtsalltag vertraut macht und praxisnah bei der Unterrichtsplanung sowie Durchführung anleitet und begleitet.

Zielgruppe

Dieses fächer- und fakultätsübergreifende Angebot ist für alle Lehramtsstudierenden gedacht, unabhängig davon, ob sie Deutsch studieren oder bereits Module zu Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache absolviert haben. Darüber hinaus sind auch alle Studierenden bzw. Absolvent_innen willkommen, die in diesem Bereich Kenntnisse erwerben oder auffrischen wollen.

Inhalte

Das Angebot erstreckt sich inhaltlich über unterschiedliche Aspekte der Sprachvermittlung. Nicht vorhandene linguistische und grammatische Termini werden bei Bedarf erläutert, sodass Vorkenntnisse nicht zwingend erforderlich sind.

Termine, Ort und Anmeldung

Die Theoriemodule finden jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 14:00 bis 18:00 Uhr in der Langen Laube 32, Raum 201 statt. Die Termine und Themen der einzelnen Module finden Sie unten.

Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte per Mail unter der Adresse: ketevan.zhorzholiani@lehrerbildung.uni-hannover.de. Geben Sie dabei Ihren vollständigen Namen und Ihre Fächerkombination an.

Projektleitung: Prof. Dr. Hans BickesProf. Dr. Julia Gillen

Projektmitarbeiterin: Ketevan Zhorzholiani

  • Bei Werkstatt Plus geht es diesmal um Sprachprüfungen

    Bei Werkstatt Plus geht es diesmal um Sprachprüfungen

  • Bei den Praxiseinheiten treffen Studierende und Geflüchtete aufeinander

    Bei den Praxiseinheiten treffen Studierende und Geflüchtete aufeinander

  • Teilnehmende beim Deutschunterricht im Rahmen der Praxiseinheiten

    Teilnehmende beim Deutschunterricht im Rahmen der Praxiseinheiten

  • Ketevan Zhorzholiani unternimmt mit den Teilnehmenden von Werkstatt Plus "Erste Schritte" im Bereich Deutsch als Zweisprache bzw. Fremdsprache

    Ketevan Zhorzholiani unternimmt mit den Teilnehmenden von Werkstatt Plus "Erste Schritte" im Bereich Deutsch als Zweisprache bzw. Fremdsprache

  • Teilnehmende von Werkstatt Plus untersuchen Lehrwerke

    Teilnehmende von Werkstatt Plus untersuchen Lehrwerke

  • Teilnehmerinnen von Werkstatt Plus bei der Analyse von Lehrwerken

    Teilnehmerinnen von Werkstatt Plus bei der Analyse von Lehrwerken

  • Teilnehmende des Angebots Werkstatt Plus in lebhafter Diskussion

    Teilnehmende des Angebots Werkstatt Plus in lebhafter Diskussion

  • Konzentrierte Arbeit bei Werkstatt Plus

    Konzentrierte Arbeit bei Werkstatt Plus

  • Bei Werkstatt Plus wird ein Video vorgeführt

    Bei Werkstatt Plus wird ein Video vorgeführt

  • Bei Werkstatt Plus geht es diesmal um verschiedene Prüfungsformate

    Bei Werkstatt Plus geht es diesmal um verschiedene Prüfungsformate

  • Teilnehmende von Werkstatt Plus informieren sich zum Thema Sprachprüfungen

    Teilnehmende von Werkstatt Plus informieren sich zum Thema Sprachprüfungen

  • Ketevan Zhorzholiani gibt den Interessierten einen Überblick über das Thema Sprachprüfungen

    Ketevan Zhorzholiani gibt den Interessierten einen Überblick über das Thema Sprachprüfungen

  • Einblick in eine Praxiseinheit

    Einblick in eine Praxiseinheit

  • Bei Werkstatt Plus geht es um die vier Fertigkeiten: Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben

    Bei Werkstatt Plus geht es um die vier Fertigkeiten: Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben

  • Studierende bei einem Praxiseinsatz

    Studierende bei einem Praxiseinsatz

  • Praxisbeispiel zur Fertigkeit Schreiben

    Praxisbeispiel zur Fertigkeit Schreiben

  • Teilnehmerinnen von Werkstatt Plus untersuchen Auszüge aus Lehrwerken

    Teilnehmerinnen von Werkstatt Plus untersuchen Auszüge aus Lehrwerken

  • Die Teilnehmenden betrachten ein Textbeispiel

    Die Teilnehmenden betrachten ein Textbeispiel

  • Beim Vertierfungsangebot Werkstatt Plus geht es diesmal um Alphabetisierung

    Beim Vertierfungsangebot Werkstatt Plus geht es diesmal um Alphabetisierung

  • Ketevan Zhorzholiani stellt das Schriftsystem des Georgischen vor

    Ketevan Zhorzholiani stellt das Schriftsystem des Georgischen vor

  • Ketevan Zhorzholiani mit Teilnehmenden des Vertiefungsangebots Werkstatt Plus

    Ketevan Zhorzholiani mit Teilnehmenden des Vertiefungsangebots Werkstatt Plus

  • Teilnehmende des Vertiefungsangebots Werkstatt Plus

    Teilnehmende des Vertiefungsangebots Werkstatt Plus

  • Fertigkeitentraining mit Vertrauten wie Neuen aus der Augustwerkstatt

  • Fertigkeiten ausprobieren und Sicht der Lernenden nachempfinden

  • Werkstatt Plus: Flyer und Poster

    Werkstatt Plus: Flyer und Poster

  • Ketevan Zhorzholiani und Teilnehmende beim Vortrag zum Schreiben in der Fremdsprache

    Ketevan Zhorzholiani und Teilnehmende beim Vortrag zum Schreiben in der Fremdsprache

  • Ketevan Zhorzholiani und Teilnehmende beim Vortrag zu Spielen im DaF/DaZ-Unterricht

    Ketevan Zhorzholiani und Teilnehmende beim Vortrag zu Spielen im DaF/DaZ-Unterricht

  • Ketevan Zhorzholiani referiert zum Thema Leseverstehen

    Ketevan Zhorzholiani referiert zum Thema Leseverstehen

  • Teilnehmende beim Vortrag zu Wortschatzvermittlung und Lehrwerken

    Teilnehmende beim Vortrag zu Wortschatzvermittlung und Lehrwerken

  • Ketevan Zhorzholiani informiert die Teilnehmenden von Werkstatt Plus über Grammatikvermittlung

    Ketevan Zhorzholiani informiert die Teilnehmenden von Werkstatt Plus über Grammatikvermittlung

  • Gastdozentin Oksana Kulikova informiert die Anwesenden über Jugendsprachkurse, Einzelcoaching und die Vorbereitung auf die DTZ-Prüfung

    Gastdozentin Oksana Kulikova informiert die Anwesenden über Jugendsprachkurse, Einzelcoaching und die Vorbereitung auf die DTZ-Prüfung

  • Ketevan Zhorzholiani informiert die Teilnehmenden über Wortschatzvermittlung

    Ketevan Zhorzholiani informiert die Teilnehmenden über Wortschatzvermittlung

  • Publikum bei Werkstatt Plus

    Publikum bei Werkstatt Plus

  • Ketevan Zhorzholiani erläutert eine Übung

    Ketevan Zhorzholiani erläutert eine Übung

  • Ketevan Zhorzholiani bei Werkstatt Plus

    Ketevan Zhorzholiani bei Werkstatt Plus

  • Anschauungsmaterial beim Vortrag zum Schreiben in der Fremdsprache

    Anschauungsmaterial beim Vortrag zum Schreiben in der Fremdsprache

  • Teilnehmende informieren sich über Wortschatzvermittlung

    Teilnehmende informieren sich über Wortschatzvermittlung

  • Ketevan Zhorzholiani und Teilnehmende im regen Austausch

    Ketevan Zhorzholiani und Teilnehmende im regen Austausch

  • Gastdozentin Oksana Kulikova referiert über Heterogenität

    Gastdozentin Oksana Kulikova referiert über Heterogenität

  • Teilnehmende informieren sich bei Werkstatt Plus über Möglichkeiten der Binnendifferenzierung

    Teilnehmende informieren sich bei Werkstatt Plus über Möglichkeiten der Binnendifferenzierung

  • Ketevan Zhorzholiani und Publikum beim Modul zu Grammatikvermittlung

    Ketevan Zhorzholiani und Publikum beim Modul zu Grammatikvermittlung

  • Die Teilnehmenden von Werkstatt Plus bearbeiten eine Aufgabe zum Thema Alphabetisierung

    Die Teilnehmenden von Werkstatt Plus bearbeiten eine Aufgabe zum Thema Alphabetisierung

Termine zu Theoriemodulen

06.07.2018 Fertigkeitentraining

Fertigkeitentraining

Die Fertigkeiten: Lesen, Hören, Schreiben und Lesen sind für alle Prüfungsformate relevant. Daher ist das Training dieser Fertigkeiten für Deutschlernende besonders wichtig. In diesem Modul gehen wir auf die Besonderheiten einerseits der produktiven vs. rezeptiven Fertigkeiten und andererseits der Mündlichkeit vs. Schriftlichkeit ein. Wir behandeln die Möglichkeiten und Formen des Trainings dieser Fertigkeiten und deren Darbietung in Lehrwerken.

06.07.2018 Fertigkeitentraining

Fertigkeitentraining

Die Fertigkeiten: Lesen, Hören, Schreiben und Lesen sind für alle Prüfungsformate relevant. Daher ist das Training dieser Fertigkeiten für Deutschlernende besonders wichtig. In diesem Modul gehen wir auf die Besonderheiten einerseits der produktiven vs. rezeptiven Fertigkeiten und andererseits der Mündlichkeit vs. Schriftlichkeit ein. Wir behandeln die Möglichkeiten und Formen des Trainings dieser Fertigkeiten und deren Darbietung in Lehrwerken.

Vergangene Module

15.06.18 Grammatikvermittlung

Grammatikvermittlung

In diesem Modul beschäftigten wir uns mit der Grammatikvermittlung und ihrer Progression. Nach Niveaustufen und aufeinander aufbauend wurden einzelne grammatische Strukturen thematisiert und praktische Tipps für die Vermittlung bestimmter grammatischer Regeln gegeben. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Darstellung der grammatischen Strukturen und die Grammatikprogression in einzelnen Lehrwerken gelegt.

01.06.18 Wortschatzvermittlung und Lehrwerke

Wortschatzvermittlung und Lehrwerke

Wortschatzvermittlung sowie Lehrwerke für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache waren das Thema dieses Moduls. Wir befassten uns mit der Progression der Wortschatzvermittlung und verschiedenen Möglichkeiten der Semantisierung. Anschließend wurden diverse Übungsformate und Spiele zur Verankerung des Wortschatzes vorgestellt. Im zweiten Block wurden gängige Lehrwerke für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache präsentiert. Es wurden Zielgruppen, Lernziele sowie der Aufbau thematisiert und sachliche sowie sprachliche Inhalte und didaktisch-methodische Konzeptionen analysiert.

18.05.18 Alphabetisierung

Alphabetisierung

In der aktuellen Flüchtlingssituation ist das Thema Alphabetisierung besonders relevant. In diesem Modul beschäftigten wir uns einführend mit der Frage, wie man Alphabetisierungsbedarf erkennen kann und stellten das Einstufungsverfahren für Alphabetisierungskurse vor. Darüber hinaus  befassten wir uns mit den unterschiedlichen Typen des Analphabetismus und thematisierten den Aufbau von Alphabetisierungskursen. Anschließend gingen wir auf die Spezifik des Alphabetisierungsunterrichts ein und stellen einige Lehrwerke vor.

04.05.18 Sprachprüfungen Deutsch als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache

Sprachprüfungen Deutsch als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache

Aufgrund der Vielfalt an Prüfungsformaten für DaZ/DaF ist die Orientierung und Kenntnis der wichtigsten davon von großer Bedeutung. In diesem Modul wurde zunächst der Deutsch-Test für Zuwanderer detailliert vorgestellt, da dieser als Abschlussprüfung der Integrationskurse fungiert und als eine der Voraussetzungen für die Beantragung der deutschen Staatsangehörigkeit gilt. Im Anschluss wurden Prüfungsformate auf B2-Niveau sowie die skalierte Prüfung „telc B1/B2 Beruf“ präsentiert. Zum Schluss thematisierten wir die Sprachprüfungen für den Hochschulzugang (Testdaf, DSH, telc C1 Hochschule).

20.04.2018 Erste Schritte

Erste Schritte

In diesem Modul wurde man in die Spezifik des DaZ/DaF-Unterrichts eingeführt. Es wurden Voraussetzungen geschaffen, sich in die Perspektive der Lernenden des Deutschen als Zweit-/Fremdsprache zu versetzen und somit die Schwierigkeit sowie Lösungswege beim Spracherwerb zu ergründen. Um einen Einblick in die Struktur der Sprachkurse und die Orientierung zu gewinnen, wurden der gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen sowie Inhalte und Progression der Sprachvermittlung vorgestellt und analysiert. Anschließend wurden Verfahren der Einstufung in unterschiedliche Sprachniveaus erörtert.

15.06.18 Grammatikvermittlung

Grammatikvermittlung

In diesem Modul beschäftigten wir uns mit der Grammatikvermittlung und ihrer Progression. Nach Niveaustufen und aufeinander aufbauend wurden einzelne grammatische Strukturen thematisiert und praktische Tipps für die Vermittlung bestimmter grammatischer Regeln gegeben. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Darstellung der grammatischen Strukturen und die Grammatikprogression in einzelnen Lehrwerken gelegt.

01.06.18 Wortschatzvermittlung und Lehrwerke

Wortschatzvermittlung und Lehrwerke

Wortschatzvermittlung sowie Lehrwerke für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache waren das Thema dieses Moduls. Wir befassten uns mit der Progression der Wortschatzvermittlung und verschiedenen Möglichkeiten der Semantisierung. Anschließend wurden diverse Übungsformate und Spiele zur Verankerung des Wortschatzes vorgestellt. Im zweiten Block wurden gängige Lehrwerke für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache präsentiert. Es wurden Zielgruppen, Lernziele sowie der Aufbau thematisiert und sachliche sowie sprachliche Inhalte und didaktisch-methodische Konzeptionen analysiert.

18.05.18 Alphabetisierung

Alphabetisierung

In der aktuellen Flüchtlingssituation ist das Thema Alphabetisierung besonders relevant. In diesem Modul beschäftigten wir uns einführend mit der Frage, wie man Alphabetisierungsbedarf erkennen kann und stellten das Einstufungsverfahren für Alphabetisierungskurse vor. Darüber hinaus  befassten wir uns mit den unterschiedlichen Typen des Analphabetismus und thematisierten den Aufbau von Alphabetisierungskursen. Anschließend gingen wir auf die Spezifik des Alphabetisierungsunterrichts ein und stellen einige Lehrwerke vor.

04.05.18 Sprachprüfungen Deutsch als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache

Sprachprüfungen Deutsch als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache

Aufgrund der Vielfalt an Prüfungsformaten für DaZ/DaF ist die Orientierung und Kenntnis der wichtigsten davon von großer Bedeutung. In diesem Modul wurde zunächst der Deutsch-Test für Zuwanderer detailliert vorgestellt, da dieser als Abschlussprüfung der Integrationskurse fungiert und als eine der Voraussetzungen für die Beantragung der deutschen Staatsangehörigkeit gilt. Im Anschluss wurden Prüfungsformate auf B2-Niveau sowie die skalierte Prüfung „telc B1/B2 Beruf“ präsentiert. Zum Schluss thematisierten wir die Sprachprüfungen für den Hochschulzugang (Testdaf, DSH, telc C1 Hochschule).

20.04.2018 Erste Schritte

Erste Schritte

In diesem Modul wurde man in die Spezifik des DaZ/DaF-Unterrichts eingeführt. Es wurden Voraussetzungen geschaffen, sich in die Perspektive der Lernenden des Deutschen als Zweit-/Fremdsprache zu versetzen und somit die Schwierigkeit sowie Lösungswege beim Spracherwerb zu ergründen. Um einen Einblick in die Struktur der Sprachkurse und die Orientierung zu gewinnen, wurden der gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen sowie Inhalte und Progression der Sprachvermittlung vorgestellt und analysiert. Anschließend wurden Verfahren der Einstufung in unterschiedliche Sprachniveaus erörtert.