Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
  • Zielgruppen
  • Suche
 

»mittwochs um vier« - 14.06.2017, 16:00, Raum 103 (Conti-Hochhaus)

Migrationspädagogische Perspektiven auf ›Integration
Florian Grawan (Arbeitsstelle DiversitAS)

Integration zählt als eine der zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen, insbesondere seitdem Deutschland von einer vermeintlichen ›Flüchtlingskrise‹ betroffen ist. Es kursieren daher Begriffe wie ›Fachkräftemangel‹, ›Willkommenskultur‹ und ›Blue Card‹. Integration erscheint in der öffentlichen Debatte aber immer mehr als eine »ideologische Leerformel« (Schrader/Nikles/Griese 1976), als Phänomen, das alles und nichts bedeutet. Was genau ist also unter Integration zu verstehen? Wie wird das Phänomen von staatlicher und medialer Seite konstruiert und welche ›Integrationspolitiken‹ gehen damit einher? Anhand von Beispielen sollen in dem Vortrag die Konstruktionen eines Gegenübers von ›Wir‹ und ›den Anderen‹ im Rahmen des Integrationsdispositivs dargestellt werden.

Zur Person

Florian Grawan von der Arbeitsstelle DiversitAS studierte Sozialwissenschaften und Bildungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Pädagogisches Fallverstehen an der Leibniz Universität Hannover. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Berufspädagogik und Projektmitarbeiter im Verbundprojekt »Cultural Heritage als Ressource?«. Zu seinen Interessenschwerpunkten zählen Kritische Migrations- und Rassismusforschung, Migrationspädagogik/Diversity Education, Geflüchtetenforschung und Postcolonial Studies.